Drama.

Ich bin nahe dran zu verzweifeln.

Derzeit ist mir nicht klar, wie ich das Abitur überstehen soll.

In der technischen Praxis ist 's da besser.

Es mangelt mir aber auch an Organisation, glaube ich. Ich weiß nicht, ob ich meine Ordnung erst noch finden muss, von Grund auf Chaotisch bin, es einfach nur Faulheit ist oder sonst was.

Ich kann nicht für Schule leben. Ich brauche nebenbei einfach mein Programmieren, mein Basteln1. Aber oft ist dann Schule nebenbei.

Ich weiß nicht wie das dann in Studium und Beruf aussieht.

Wenn ich ein duales Studium in Wirtschaftsinformatik oder angewandter Informatik bekomme, hoffe ich, wird es da wenig Probleme geben, da lerne ich dann ja dann vorrangig was zu Programmieren.
In wie weit sich dann aber mein Studium mit Basteln und programmieren innerhalb meiner Projekte vereinbaren lässt weiß ich nicht.

Beim Beruf weiß ich erst mal so gut wie gar nichts.
Von einer Freundin weiß ich, dass im Beruf nebenbei zu programmieren schnell auf der Strecke bleibt, sie ist aber wiederum in Richtung Administration gegangen.
Von einem anderen Freund weiß ich, dass auch in der Anwendungsentwicklung die eigenen Projekte auf der Strecke bleiben.

Aber ist es denn, aus Sicht des Arbeitgebers/der Arbeitgeberin, nicht okay so? Immerhin wurdest du angestellt um für ihn/sie zu programmieren.
Jetzt ist nur die Frage warum man nicht programmieren kann.
Bei meiner Freundin ist es aus Gründen des Zeitmangels, bei meinem Freund weil er in der Freizeit keine einzige Zeile Code mehr sehen kann und/oder will.

Ich will aber meine Freiheit nicht aufgeben.

Ich grüble schon länger darüber nach, wie ich es als Arbeitgeber anders machen könnte. Aber um den Faktor Gehalt, ob nun in Form von Geld oder anders, kommt man nur schwer herum.

Und wenn ich dann erst mal angefange, darüber nachzudenken, wie man Gehalt in einer andern Form als Geld zahlen kann, schweife ich in meinen Gedanken so weit ab, dass ich letztendlich dabei lande, wie man die Menschheit von einer Alternative zum Kapitalismus zu überzeugen kann, die sie am besten auch noch in einer großen Kollaboration entwirft.

Da kannst du dir ja denken was dabei rauskommt2.

Zurück zum Abitur.

Ich bin mir nicht sicher wie ich es überstehen soll.

Ich weiß nicht ob ich mich aufgeben soll oder nicht. Einerseits verlangt mir persönlich die Schule nicht soo viel ab,  ich mach aber auch nicht soo viel für Schule.
Rauskommen 12, 13, 14 oder manchmal 15 Punkte in Mathe und das gleiche in Physik.

In Deutsch geht's so mit 7-9 Punkten, da weiß ich nicht wie ich mich vorbereiten soll(te).³

Ich bin in Deutsch, in dem was sie in der SEK II im Kurs auf erhöhtem Leistungsniveau von uns verlangen, einfach nicht gut, ich war schon in der SEK I im Grundkurs nicht besonders gut, ich kann dir eben nicht erklären warum der Autor gerade an dieser Stelle Ironie verwendet hat! Ich weiß das es Ironie ist und ich weiß was sie mit mir macht in dem Moment macht, reicht das nicht?

In Englisch komm ich wenn ich durchhänge auf 8 Punkte, sonst auf 9 und utopisch auf 10. Ich kann dir aber nicht sagen, was da das Problem ist, es liegt wohl vor allem an mein Ausdruck.

In Geschichte sind 's 9 Punkte. Ich breite mich auf Geschichte aber leider auch gar nicht vor. (ToDo!)

Kunst kann ich nicht. Ich bin malerisch und zeichnerisch nicht besonders kreativ oder begabt. Musik wäre wohl besser gewesen, das muss man nicht können, das kann man auch lernen.⁴

Maschinentechnik ist cool. Aber es ist so cool, das ich da manchmal meine Probleme mit dem Praxisbezug habe, woher soll ich denn bitte wissen, wozu es Rechts- und Linksgewinde gibt?
Den mathematischen Teil kann ich ganz gut, hatte aber anfangs meine Probleme mit den Einheiten. Mittlerweile nehme ich einfach immer SI-Einheiten in ihren Zehnerpotenzen und dann  kann gar nichts mehr schief gehen.

In KT⁵ ähnlich: Mir fehlt einfach das Fingerspitzengefühl. Und mein Lehrer will manchmal Sachen in Tests wissen, die ich als komplett irrelevant einstufe, aber dann wird da wohl doch was dran sein.

In Spanisch gilt es ähnlich wie in Geschichte: ToDo lernen

Erdkunde ist kompliziert, da habe ich einfach noch nicht die Regeln verstanden nach denen es da geht.

Seminarkurs ist auch kompliziert. Ich habe mir ein komplexes Thema rausgesucht, habe aber noch keine konkrete These oder Idee auf die ich bauen kann.

So, und jetzt hab ich mich faktisch selbst widerlegt. Super...


1 Basteln ist  softwaretechnisch gemeint: vor allem Webseiten aufsetzen umziehen, administrieren, Software ausprobieren, Software (neu) konfigurieren und Softwaredokumentationen lesen

2 Viele schlaflose Nächte, schlechte Laune und Aggressivität gegenüber jedem der nicht auf meiner Seite steht.

³ Ja, ich habe eine Lektüre erst vor der Klausur gelesen und eine nur zu einem Viertel, aber nicht weil ich sie nicht lesen wollte, sondern weil ich es aufgrund meiner (nicht vorhandenen) Organisation und Disziplin nicht geschafft habe.

⁴ In der SEK II musste man ich mich zwischen Kunst und Musik entscheiden

⁵ KT = Kommunikation und Technik; Informatik und Ergänzungen zu Maschinentechnik, wie technisches Zeichen und CAD

Christoph Schulz

Christoph Schulz
I am Dev. Maybe.

Packaging Fractal as DEB 1/?

Nothing happend here for some time, so let's write something. :)Because I am crazy I decided trying to package Fractal (Gnomes's GTK Matr...… Continue reading